Empfehlungen

Super, dass du Dich mit der Fair Fashion Bewegung solidarisch zeigst! Als Shop oder als Label hast Du verschiedene Möglichkeiten, ganz konkret etwas für faire Mode zu tun.

Konkrete Empfehlungen

  1. für Shops
  2. für Labels

1. Was kann ich als Shop tun?

  • Mit den Brands in engen Austausch über die Begleichung von offenen Forderungen gehen, damit auch sie ihre Rechnungen begleichen können 
  • Die Termine für die Auslieferung der Herbst- und Winterware in Absprache mit den Brands koordinieren. #newfashioncycles
  • Sämtliche Kanäle dazu nutzen, diese solidarische Maßnahme zu kommunizieren und die gemeinsame Verantwortung aller Beteiligten in den Vordergrund stellen, z.B. über einen Instagram-Post mit unserem Poster. #weareinthistogether

2. Was kann ich als Label tun?

  • Den Shops beim Ausgleich der offenen Forderungen aus Frühjahr/Sommer 2020 durch Verlängerung der Zahlungsziele oder Ratenzahlungen entgegenkommen, soweit es die eigene Liquidität zulässt
  • Den Zeitpunkt der Lieferungen für die Saison Herbst/Winter 2020 mit den Shops besprechen.
  • Die Sommerkollektion 2021 so gestalten, das sie auf der aktuellen Kollektion aufbaut. So kann der Shop Warenüberhänge in die Saison Frühjahr/Sommer 2021 übernehmen. Dabei die Übernahmemöglichkeiten rechtzeitig an die Shops kommunizieren. #newfashioncycles
  • Für eine Auswahl an Styles eine Nachordermöglichkeit schaffen, um fehlende Größen aufzufüllen.
  • Die Vertriebsstrukturen auf eine spätere Orderrunde der Kollektion Frühjahr/Sommer 2021 vorbereiten.
  • Sämtliche Kanäle dazu nutzen, diese solidarische Maßnahme zu kommunizieren und die gemeinsame Verantwortung aller Beteiligten in den Vordergrund stellen, z.B. über einen Instagram-Post mit unserem Poster. #weareinthistogether

Jetzt als Unterstützer:in eintragen: